Nach der Pensionierung wird vor allem geforscht und publiziert.


Dazu gehören:


2018

Des Kaisers letzte Pferde und Wagen - Die Equipagen Napoleons III
Im amerikanischen „Carriage Journal“, im französischen „Attelage Magazine“ und im deutschen Magazin „Pferd und Wagen“ erscheint 2018 die Arbeit "Des Kaisers letzte Pferde und Wagen - Die Equipagen Napoleons III. auf Schloss Arenenberg im schweizerischen Kanton Thurgau“ als Zusammenfassung des neuen, hier abrufbaren E-Books "Napoleon III. und seine Equipagen im Krieg – Die Wagen und Geschirre von Arenenberg aus dem kaiserlichen Tross von Sedan“.

Download ePaper

napoleonjpg

Otto von Bismarck spricht am 2. September 1870 bei Sedan mit Kaiser Napoleon III. in seinem Wagen, in dem auch drei seiner Generäle sitzen.



Begleitung des im Aufbau befindlichen Kutschenmuseums in Rothenburg LU von Franz Knüsel und Buchpublikation.

Andere Projekte laufen weiter:

  •  Umsetzung der neuen Strategie der Nestlé-Stiftung Alimentarium als Mitglied des Stiftungsrates und der Steering group.

  •  Rettungskonzept und Belebung zum Belle-Epoque-Park der Hotelsiedlung Gletsch im Wallis, zusammen mit Mark Andreas Seiler.

  •  Neukonzeption des Hans-Erni-Museums innerhalb des Verkehrshauses in Luzern, zusammen mit Niklaus Stöcklin, im Rahmen der Hans Erni Stiftung.

  •  Beispiel aus der Vortragstätigkeit:
    Vierter Workshop am 1./2. April 2017 zum Thema „Fahren mit Stil in Theorie und Praxis“ auf Schloss Kühnefels im oberbayerischen Pottenstein bei Jörg Wildung.