Schloss Wildegg im Kanton Aargau wurde 1912 der Eidgenossenschaft samt Inneneinrichtung geschenkt und 1917 als Aussenstelle des Schweizerischen Landesmuseums eröffnet. Damals schon und wieder nach 1987 war die Leitlinie der musealen Einrichtung die um 1820 von Sophie von Erlach-von Effinger verfasste Schloss-Chronik. Dies wird hier erstmals gesamthaft ediert und mit Fotos der musealen Einrichtung ergänzt. Digitalisat des 1994 erschienen und vergriffenen fünften Bildbandes des Schweizerischen Landesmuseums, mit Kommentar von 2017.

Die Idee, eine Edition der Burg-Chronik der Sophie von Erlach vorzulegen, reifte vor ungefähr sechs Jahren, als ich mit der Arbeit am Schlossführer befasst war, der 1988 erschienen ist. Im Jahre 1987 fertigte Daniela Braun im Auftrag des Schweizerischen Landesmuseums eine erste Transkription der Chronik an, die als Grundlage für die definitive Fassung diente.

Monica Iseli hat die Edition inkl. Einführung und Bildlegenden mit grossem Einsatz redaktionell betreut. Felix Müller, der die Geschichte der Effinger im 18. und beginnenden 19. Jahrhundert im Auftrag des Landesmuseums erforscht, begleitete die Herausgabe des Bandes von wissenschaftlicher Seite. Er verfasste ebenfalls den Lebenslauf der Sophie von Erlach für die Einführung; ihm verdanke ich auch zahlreiche Hinweise auf Inventare in Wildegg und Lausanne sowie auf weitere wichtige Archivalien.